0800 50 2000
Kostenlose Hotline

Muskulatur - der Schlüssel zum gesunden Altern

by seca-ch

Mit dem Alterungsprozess treten zunehmend Veränderungen des Bewegungsapparates auf, die Muskeln, Knochen, Sehnen und Bänder betreffen und zu einer Abnahme der motorischen Fähigkeiten führen. Besonders der Verlust der Skelettmuskelmasse führt dabei zu einer Beeinträchtigung der körperlichen Funktionalität und Lebensqualität. Dieser degenerative altersbedingte Abbau von Skelettmuskelmasse wird auch als Sarkopenie bezeichnet und betrifft abhängig von der verwendeten Definition zwischen 10 % und 40 % der Menschen über dem 60. Lebensjahr.

Sport in der Schwangerschaft: Adipositasprophylaxe für das Ungeborene

by seca-ch

Bei vielen Frauen herrscht darüber Unklarheit, ob sie sich in der Schwangerschaft sportlich betätigen können, ohne dadurch unnötige Risiken für sich und das ungeborene Kind einzugehen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Washington State University lässt darauf schließen, dass Bewegung während der Schwangerschaft nicht nur der Mutter guttut, sondern auch dazu beitragen kann das Kind nach der Geburt vor Übergewicht zu schützen.

Was man über die Muskulatur wissen sollte

by seca-ch

Das Wort Muskel leitet sich vom lateinischen musculus ab, das übersetzt Mäuschen bedeutet und auf die Ähnlichkeit eines sich zusammenziehenden Muskels mit einer Maus, die sich unter der Haut bewegt, anspielt. Ohne Muskulatur könnte sich der Mensch nicht fortbewegen oder auch nur aufrecht halten. Das Herz könnte nicht schlagen und der Verdauungstrakt seine Arbeit nicht tun.

Kaffee – Hilfe im Kampf gegen überschüssige Kilos?

by seca-ch

Kaffee wird für seine belebende und stoffwechselanregende Wirkung geschätzt und ist für viele ein fester Bestandteil des Alltags. Neue Untersuchungen ergaben nun, dass Koffein den Energieverbrauch des Körpers steigert.

Sommerhitze - Vorsicht bei Übergewicht

by seca-ch

Rund um den Globus klettern die Thermometer derzeit auf Rekordwerte. Dabei sind hohe Temperaturen nicht nur körperlich belastend, sondern können auch lebensgefährlich werden. Jedes Jahr fordern Hitzewellen so Tausende Todesopfer. Davon besonders gefährdet sind vor allem sehr junge, ältere und chronisch kranke Menschen. Jedoch beeinflusst auch ein weiterer Faktor maßgeblich die Hitzetoleranz – das Übergewicht.

Warum uns Salz hungrig macht

by seca-ch

Wenn es um die Ernährung geht, hat Salz keinen guten Ruf. Vor allem wird übermäßiger Salzkonsum mit der Entstehung von arterieller Hypertonie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Trotz dieser Befürchtungen übersteigt der Salzkonsum bei vielen Menschen die von der WHO empfohlene Tageshöchstmenge von fünf Gramm. Zwei simulierte Weltraummissionen (2009 und 2011) lieferten überraschende Erkenntnisse darüber, wie der Körper mit hohen Salzdosen umgeht.

Wasser – der wichtigste Bestandteil unseres Körpers

by seca-ch

Wasser erfüllt nicht nur lebensnotwendige Funktionen, sondern ist mit Abstand auch die häufigste Verbindung im menschlichen Körper. Abhängig vom Alter, Geschlecht und der körperlichen Verfassung entfallen etwa 55 % bis 65 % des Körpergewichtes auf das Gesamtkörperwasser (engl. total body water, TBW). Dieses kann weiter in das intra- und extrazelluläre Wasser unterschieden werden. Das intrazelluläre Wasser (engl. intracellular water, ICW) ist der Hauptbestandteil des Zellinneren beziehungsweise Zytoplasmas. Insgesamt macht es etwa 60 % des TBW aus. Die übrige Wasserfraktion entfällt auf das extrazelluläre Wasser (engl. extracellular water, ECW). Als Basis aller Körperflüssigkeiten findet es sich als intravasales Wasser in den Blut- und Lymphgefäßen und in Form des interstitiellen Wassers in den Zellzwischenräumen.

Adipositas – wenn nur noch das Skalpell hilft

by seca-ch

Während die meisten Menschen mit Bewegung und einer Ernährungsumstellung überschüssiges Gewicht verlieren können, ist es für andere eine schier unlösbare Aufgabe. Dies gilt vor allem für Menschen mit stark ausgeprägter Adipositas und einem Body Mass Index (BMI) jenseits von 40 kg/m². Stoßen bei ihnen die üblichen Abnehmmethoden an ihre Grenzen, bleibt die bariatrische Chirurgie häufig als einziger Ausweg.

Sollte ich auf das Frühstück verzichten oder nicht?

by seca-ch

Internationale Ernährungsgesellschaften betonen nach wie vor die Wichtigkeit eines ausgewogenen Frühstücks. Doch für viele Menschen scheint die „wichtigste Mahlzeit des Tages“ längst nicht so wichtig zu sein. Schätzungsweise ein Drittel der Menschen in den Industrienationen verzichtet sogar gänzlich auf ihr Frühstück. Besonders in Anbetracht der sich stetig ausbreitenden Adipositasepidemie wird darüber diskutiert, ob regelmäßiges Frühstücken eine Gewichtszunahme fördert oder ihr entgegenwirkt.