0800 50 2000
Kostenlose Hotline
Banner Image

Tumorkachexie

Fallbeispiel

▸ Kontaktformular

Jetzt kostenlose seca mBCA Produktdemonstration anfordern!

*Pflichtfelder

Patientendaten

Alter:
59 Jahre
Geschlecht:
männlich
Größe:
1,66 m
Anfangsgewicht:
69,00 kg
Anfangs - BMI:
25.00 kg/m2

Anamnese/Diagnose

Diagram

Ein 59-jähriger Mann kaukasischer Ethnie mit Bronchialkarzinom zeigt nach operativer Entfernung des Tumors durch „Lobektonomie“ folgenden Gewichtsverlauf:

  • März 2012: 78,00 kg
  • Mai 2012: 69,00 kg

Somit liegt ein klinisch relevanter Gewichtsverlust vor.


Verlauf der Messergebnisse

Diagram
Body-Mass-Index (BMI)

Der BMI sowie die Fettmasse sind leicht erhöht, jedoch insgesamt unauffällig.

  • Größe: 1,66 m
  • Gewicht: 69,00 kg
  • BMI: 25.00 kg/m2
Diagram
Fettmasse

Die erhöhte prozentuale Fettmasse ist auf die fehlende physische Aktivität zurückzuführen, die der Patient angibt.

  • Fettmasse (FM): 20,50 kg
  • Prozentuale Fettmasse (FM %): 30,00 %
  • Fat mass index (FMI): 7.40 kg/m2
Diagram
Body composition chart (BCC)

Das BCC zeigt jedoch die vermutet verringerte Muskelmasse (Gewichtsverlust, Tumorerkrankung sowie fehlende physische Aktivität).

  • Fettfreie Masse Index (FFMI): 17,70 kg/m2
  • Fettmasse Index (FMI): 7,50 kg/m2
Diagram
Bioelektrische Impedanzvektoranalyse (BIVA)

In der BIVA fällt der Patient durch seine außerhalb der 95. Toleranzellipse liegende Werte auf, welche auf einen verringerten Zellanteil hinweisen.

  • Resistanz R (50kHz): 536,9 Ω
  • Reaktanz Xc (50kHz): 35,9 Ω
Diagram
Phasenwinkel

Dementsprechend liegt sein Phasenwinkel auch deutlich unter den für ihn geltenden Normwerten bei 3.8°.

  • Phasenwinkel φ: 3.8°

Fazit

Angesichts der schlechten Prognose, die durch den Phasenwinkel abzuleiten ist, ist eine frühe Ernährungstherapie und Behandlung der Tumorkachexie (vgl. Fearons International Cachexia Lancet Oncology) notwendig. Der Gewichtsverlust ist trotz unauffälligem BMI deutlich in seiner Körperzusammensetzung zu sehen: verringerte Muskel-, bzw. Körperzellmasse. Angesicht der geplanten Chemotherapie ist es notwendig, den Ernährungszustand zu optimieren (vgl. Andreyev, Ross) und engmaschig zu monitorieren, um dem Patienten eine bestmögliche Lebensqualität zu bieten. Ohne eine schnelle, klinisch genaue und differenzierte Messung der Körperzusammensetzung wäre diese Therapieempfehlung nicht möglich gewesen.

Trotz unauffälliger Werte für BMI und Fettmasse, verdeutlicht der seca mBCA den, durch die Tumorerkrankung hervorgerufenen, kachektischen Zustand und ermöglicht so eine gezielte Ernährungstherapie.